Schweizerischer Flachglasverband

Was machen glaser und Glaserinnen?

Die neu Grundbildung genannte Lehre zum Glaser/Glaserin dauert ab August 2012 neu vier Jahre und endet mit dem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ. Die Auszubildenden  arbeiten  vier Tage im Betrieb und besuchen am Fünften die Gewerbeschule. Zusätzlich finden jährlich überbetriebliche Kurse zur Ausbildung und Einführung in die grundlegenden beruflichen Fähigkeiten statt.
Der Glaser/die Glaserin arbeitet handwerklich und an modernen CNC-Maschinen in einem Betrieb und montiert die hergestellten Produkte auf Baustellen oder im Innenausbau bei Privatkunden. Fenster- und Fassadenverglasungen sowie Glasmöbel, Glastüren, Glasduschen, Schiebewände aus Glas und Spiegel sind typische Anwendungen.
Der Glaserberuf bietet eine abwechslungsreiche, interessante Tätigkeit mit einem modernen, zeitlosen Material.

Nach dem Lehrabschluss und einiger Praxiserfahrung bieten sich dem Glaser/der Glaserin in der höheren Berufsbildung interessante Weiterbildungsmöglichkeiten an.

 

Berufsbild

Der wirtschaftliche und gesellschaftliche Beitrag des Glaserberufs besteht insbesondere im Einsatz des ökologischen  und wiederverwertbaren Baustoffes Glas im architektonischen Bereich. Glas als Material mit langer Tradition hat in den letzten Jahren eine dynamische Entwicklung durchgemacht und dient heute  einer Vielfalt von Funktionen wie etwa der Wärmedämmung, dem Schall- und Brandschutz, der Statik oder der Ästhetik. Entsprechend hoch ist das Wachstums- und Entwicklungspotenzial in der glasverarbeitenden Industrie und im Baubereich.
Glaser EFZ /Glaserinnen EFZ beherrschen namentlich folgende Tätigkeiten und zeichnen sich durch entsprechende  Haltungen aus: Sie bearbeiten mit den geeigneten Techniken, Geräten und industriellen Maschinen Floatglas, Gussglas und Spezialgläser zu hochwertigen Produkten, montieren diese und stellen deren Unterhalt sicher. Ihre Tätigkeitsbereiche umfassen insbesondere den Innenausbau, den konstruktiven Glasbau, die Glasfassaden, das Verglasen von Rahmenkonstruktionen und das Ausführen von Reparaturen. Zur Umsetzung dieser Anwendungen stehen Glaserinnen und Glaser mit anderen Handwerkern, mit Privatkunden, Bauherren und Architekten in Kontakt.
Glaserinnen und Glaser verfügen über technisches Verständnis, angemessene Flexibilität sowie Ausdauer; sie arbeiten kundenfreundlich, zuverlässig, selbständig und teamorientiert. Ihre Arbeit kann gewisse Anforderungen an die körperliche Belastbarkeit stellen und ist geprägt von fachlichem Können. Sie sind fähig, Aufgaben ganzheitlich und unter Berücksichtigung von Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und dem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt zu lösen.

 

DOWNLOAD DOKUMENTE GRUNDBILDUNG

PDF-Prospekt "Neue Glaserlehre" Überblick A5

PDF-Prospekt "Neue Glaserlehre" Beschrieb A4

Berufsinfo Glaser/in EFZ (Link auf Berufsberatung-Homepage)

PDF-Bildungsplan Glaser/Glaserin EFZ
PDF-QualiProfil Glaser/Glaserin EFZ
Bildungsverordnung Glaser/Glaserin EFZ (Link auf bbt-Homepage)

Suche

 
KontaktSitemapLinks